Galerie - Tores Art
Portfolio      >     Galerie
Powered by SmugMug Log In

Suliskongen

Radtour und Wanderung Norwegen / Schweden, Sommer 2016

upload: 23.09.2016

Es ist der König der Berge im Dreieck von Sulitjelma in Norwegen, sowie Pieskehaure und Staddajåkkå im schwedischen Teil Lapplands … Suliskongen, der König der Berge, der aus dem Sulitjelmaisen ( ein Gletscher ) herausragt. Während ich, wie erwähnt, der norwegischen Helgelandküste entlang mit dem Rad gefahren bin, ging es auf meiner Wanderung im großen Bogen um diesen Berg herum.

Öfter habe ich mir vorgestellt, wie es wohl wäre, auf dem Gipfel des Suliskongen zu stehen? Die Aussicht von dort oben muss mindestens formidabel sein. An eine Besteigung war allerdings überhaupt nicht zu denken, da ich bergsteigerisch keine große Erfahrung habe und vor allem allein unterwegs war. Der Gipfel des Suliskongen zeigte sich sehr unnahbar und abweisend. Um genau zu sein, ich habe ihn so wie auf Foto nur wenige Minuten gesehen. Schon bald verschwand er für die nächsten 8 Tage wieder in eisigen Wolken.

An diesem Ort habe ich zum ersten Mal auf meiner Wanderung übernachtet. Eigentlich hätte ich gerne weiter links, irgendwo da oben gezeltet. Dort liegt ein kleiner See, in den das Sulitjelmaisen seine Eismassen schiebt. Als ich aber vortags aus dieser Richtung kam, brauchte ich aber auch daran keinen großen Gedanken zu verschwenden. Die Sicht tendierte gen Null, nur Nebel, Wolken, Niesel und endlose Geröllhalden und Steinfelder.

Also habe ich zugesehen, dass ich in etwas tiefere Lagen komme. Ab etwa 700 m üNN wächst etwas Gras. An diesem Gletscherfluss, schon in Schweden, finde ich einen tollen Platz, brettleben und mit ziemlich guter Rundumsicht. Es schauert und windet, aber jetzt, am nächsten Morgen, sieht die Welt doch ganz ansehnlich aus, und ich kann zuversichtlich in den Tag starten ...

SkandinavienscandinaviaSchwedenNordschwedenNorrlandLapplandSapmiBergFjällSuliskongenSulitjelmaisenNorwegenNordnorwegenNorgeSverigeGletscherflussFlussTore StraubhaarPanoramaWanderungSchweden Sommer 2016